Erstreckung des Pachtverhältnisses

Der Kündigungsempfänger kann beim Richter auf Erstreckung (sprich Verlängerung) der Pacht klagen (vgl. LPG 26)

Frist :

  • innert 3 Monaten nach Empfang der Kündigung
  • innert 9 Monaten vor Ablauf eines befristeten Pachtverhältnisses

Der Richter führt eine Interessensabwägung durch und kann das Pachtverhältnis um 3 bis 6 Jahre erstrecken (vgl. LPG 27)

Drucken / Weiterempfehlen: